Seniorenumzug

Seniorenumzug mit Direktumzug24
Seniorenumzug mit Direktumzug24

Seniorenumzug nur vom Profi in Hannover bundesweit!

umzugsunternehmen-hannover-favÄltere Menschen müssen manchmal aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Zuhause wechseln. Ein solcher Seniorenumzug kann der Umzug vom eigenen Häuschen ins Seniorenheim oder ins Betreute Wohnen bedeuten, aber auch der Wechsel zur eigenen Familie. Ein solcher Umzug ist meist für den Betroffenen und seine Angehörigen nicht einfach, da das gewohnte Zuhause zurückgelassen wird. Von Vorteil ist es, wenn man bei solch einem Seniorenumzug einen verlässlichen Partner an der Seite hat, der einem beim Verpacken, Verladen, Transportieren und wieder Entladen der Möbel hilft.

Direktumzug24, Ihr Umzugsunternehmen in Hannover, bietet diesen besonderen Service an und übernimmt für ältere Menschen das Verpacken in Umzugskartons, das Ab- und Aufbauen der Möbel, den gesamten Transport und auf Wunsch auch andere Dienstleistungen, wie z.B. das Montieren von Lampen und das Aufhängen von Gardinen. Falls gewünscht entrümpeln wir auch die alte Wohnung und entsorgen fachgerecht.

Wir bieten sowohl ein Komplett-Paket an als auch einzelne Dienstleistungen.

Seniorenumzug nur vom Profi in Hannover bundesweit!
Bundesweiter Seniorenumzug mit Direktumzug24 aus Hannover

Ein Seniorenumzug bedarf eines besonderen Feingefühls

umzugsunternehmen-hannover-favAus verschiedenen Gründen ist der Auszug eines Seniors aus seinem alten Zuhause nicht immer ganz freiwillig. Hier ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Dank unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass Senioren ihren Umzug gerne mitgestalten und oft Sonderwünsche haben. Ihre liebgewonnenen Möbel und Wertgegenstände sollen sorgfältig verpackt werden, damit sie unbeschadet am neuen Wohnort ankommen. Wir kennen diese Wünsche und erfüllen diese gerne. Ein Seniorenumzug ist immer auch eine Vertrauenssache. Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Beratung in dieser Hinsicht wünschen. Wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten.

Jetzt Termine prüfen

Faire und nachvollziehbare Preise für Ihren Seniorenumzug

umzugsunternehmen-hannover-favSind Sie selbst oder für einen lieben Angehörigen auf der Suche nach einem seriösen Umzugsunternehmen? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause, um uns ein Bild über das Transportvolumen zu machen. Nachdem Sie uns Ihre Wünsche mitgeteilt haben, erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, mit eindeutigen Preisangaben. Versteckte Kosten gibt es bei uns nicht.

Bei Fragen oder Unklarheiten finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr. Wir möchten, dass Ihr Seniorenumzug problemlos über die Bühne geht.

Jetzt Termin vereinbaren

umzugsunternehmen-hannover

FAQ zum Umzugsunternehmen

Sparen beim Umzug?

Jeder Umzug kostet Geld, einige mehr andere weniger. Damit man bei einem Umzug so wenig Geld wie möglich ausgibt, sollte rechtzeitig mit der Planung begonnen werden. Das frühe Einholen von Angeboten ansässiger und überregionaler Umzugsunternehmen hilft Kosten zu sparen. Direktumzug24 ist als günstiges Umzugsunternehmen in Hannover bekannt und hat in diesem Artikel wertvolle Tipps für einen kostengünstigen Umzug aufgelistet.

 

Frühzeitig mit der Suche beginnen

Ein Umzug nimmt Zeit in Anspruch und kostet Geld. Daher möchten viele Leute möglichst an einem Wochenende und gegen Ende des Monats – der Grund sind die Kündigungsfristen von Mietwohnungen – umziehen. Da zu diesen Zeiten die Nachfrage nach Umzugsfirmen enorm hoch ist, steigen auch die Preise. Besser sieht es aus, wenn man sich unter der Woche für den Umzug frei nimmt und ihn nicht für das Monatsende einplant. Hier werden die Angebote der Dienstleister meistens günstiger.

Selbermachen ist in der Regel billiger als das Beauftragen eines Profis. Freunde oder Familienmitglieder, die handwerklich geschickt sind können bei Schönheitsreparaturen helfen oder diese alleine ausführen.

Entsprechende Dienstleister sollten rechtzeitig angeschrieben werden, damit man genügend Zeit hat verschiedene Kostenvoranschläge zu vergleichen. Gerade Umzugsunternehmen aus der näheren Umgebung bieten im Vergleich zu überregionalen Firmen guten Service für kleines Geld an.

Das Verpackungsmaterial, Werkzeug für die Renovierung und Möbel müssen nicht immer neu sein. Gute gebrauchte Gegenstände sind meistens billiger und erfüllen den gleichen Zweck. Man findet diese in bestimmten Rubriken in der Tageszeitung oder im Internet. Das Ausleihen von Werkzeugen oder Umzugskisten hilft mit, Geld zu sparen. Vor dem Verpacken sollten unnütze Dinge und nicht mehr passende Kleidung aussortiert und diese auf einem Flohmarkt verkauft werden.

 

Geld vom Finanzamt

Bestimmte Umzugskosten können von der Steuer abgesetzt werden. Wurde ein gewerbliches Umzugsunternehmen beauftragt, können die Lohnkosten der Mitarbeiter geltend gemacht werden, ähnlich sieht es bei Handwerksbetrieben aus.

Umzug mit Kindern – worauf sollte geachtet werden?

Kinder und insbesondere Kleinkinder verstehen oft nicht die Gründe für einen Umzug. Sie bevorzugen es in einer gewohnten Umgebung aufzuwachsen und der Wohnungswechsel kann sie stark verunsichern. Wie man Kinder am besten auf einen Umzug vorbereitet erklärt Direktumzug24 in diesem Artikel.

 

Miteinander sprechen

Die Eltern sollten ihrem Kind vor dem Umzug die Gründe für den Wohnungswechsel erklären. Dabei sollten sie versuchen, den neuen Wohnort dem Kind besonders schmackhaft zu machen z.B. ein schöneres Kinderzimmer oder ein größerer Garten. Die Fragen und Ängste des Kindes sollten auf keinen Fall ignoriert werden, denn wenn das Kind die Beweggründe für den Umzug versteht kann es die Situation besser akzeptieren.

Ein Besuch der neuen Wohnung ist ebenso hilfreich wie das Kind in die Planung der Einrichtung mit einzubeziehen. Das aktive Mitgestalten des neuen Zuhauses lässt Vorfreude im Kind wachsen und es wird sich später schneller eingewöhnen.

 

Im neuen Zuhause eingewöhnen

Die Familie ist in das neue Haus eingezogen, alles steht an seinem Platz aber die Kinder fühlen sich noch nicht heimisch. Eltern sollten ihren Kindern die Zeit geben, sich an eine fremde Umgebung zu gewöhnen. Damit dies relativ leicht von statten geht sind gemeinsame Erkundigungen in der fremden Stadt vorteilhaft sowie das rasche Knüpfen von Kontakten zu Gleichaltrigen. Neue Freundschaften schließen Kinder in einem Sportverein oder einer Spielgruppe. Man kann sich auch in der Nachbarschaft umsehen, ob hier Familien mit Kindern leben.

Damit die Angst vor dem Schulwechsel oder dem neuen Kindergarten nicht zu groß wird, sollte man sich diese vorab mit den Kindern ansehen. Ab und zu ein Besuch in der alten Heimat vermittelt den Jüngsten Geborgenheit und sie können sich schneller mit der ungewohnten Situation abfinden.

 

Planen Sie mit Ihrer Familie in einen anderen Ort umzuziehen? Das Umzugsunternehmen Direktumzug24 aus Hannover unterstützt Sie in allen Belangen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns darauf Ihre Fragen zu beantworten.

 

 

Was ist alles vor dem Umzug zu erledigen?

Nach einem Umzug in eine andere Stadt oder einen fremden Stadtteil sind viele Kinder gezwungen die Schule zu wechseln. Vor dem Wohnortswechsel sollten sich Eltern mit der aktuellen Schule in Verbindung setzen und das Gespräch mit dem Schulleiter suchen. Er kann geeignete Schulen empfehlen. Direktumzug24 gibt hier wertvolle Tipps für den Schulwechsel.

 

Wie am besten vorgehen?

Einige Wochen vor dem Umzug sollten Eltern verschiedene Schulen unter die Lupe nehmen. Dabei sollte auf die Entfernung zum neuen Zuhause geachtet werden, ob die Philosophie der Schule zu der eigenen Einstellung passt und das Lehr-Niveau zum Kind. Werden Schulen in die engere Auswahl genommen, sollte ein Erstkontakt stattfinden. Bei der Besichtigung der Bildungsstätte immer das Schulkind mitnehmen, nur so kann man feststellen ob es passt oder nicht. Den Schulleiter oder die Lehrer über den aktuellen Bildungsstand der Klassen fragen und wie der Lehrplan gestaltet ist. Es ist zu empfehlen, aktuelle Zeugnisse des Schulkindes mitzunehmen. Wenn sich die gesamte Familie für die Schule entschieden hat, sollten sich die Eltern über die weitere Vorgehensweise, zur Aufnahme ihres Kindes, aufklären lassen. Zu diesem Thema existieren auch viele informative Seiten im Internet.

 

Verschiedene Schulsysteme in den Bundesländern

Befindet sich das neue Zuhause in einem anderen Bundesland, wird sich der Schulwechsel etwas schwieriger gestalten. Jedes Bundesland verfügt über andere Schulsysteme und Lehrpläne. So kann es sein, dass auf das Schulkind ganz neue Fächer (als Beispiel Informatik) zukommen. Um diese Herausforderungen gut zu meistern, empfiehlt sich ein Gespräch mit der alten Schule.

Ist der allgemeine Bildungsstand der neuen Schule höher und ist der Lehrplan komplexer gestaltet, kann dies einen neuen Schüler unter Druck setzten. Damit der Anschluss an die Klasse gewährleistet wird, empfiehlt es sich Nachhilfeunterricht zu nehmen. Auf das neue Lehrpensum kann so der Schüler sich in Ruhe vorbereiten. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Ausmaß an Nachhilfestunden nicht überhandnimmt, ansonsten wird das Kind schnell überfordert. Die Kosten für Nachhilfe nach einem Umzug können beim Finanzamt geltend gemacht werden.